drehkopf.de

Die Freimaurerloge mit Kriegerdenkmal (1870-71) in Arnstadt.

Die ehemalige Freimaurerloge
Die ehemalige Freimaurerloge

Am 26. März 1882 feierte die neu eingerichtete Loge der Freimaurer "Zu den drei Gleichen" unter Beteiligung mehrerer Deputationen auswärtiger Logen ihr Stiftungs- und Einweihungsfest.

Während der Naziherrschaft wird, wie die anderen Logen in Deutschland auch, die Arnstädter Loge geschlossen und jegliches Vermögen eingezogen.

Am 13. Dezember 1951 wurde in diesem Gebäude das "Haus der Jungen Pioniere" eröffnet. Es wird bis zur politischen Wende 1989/90 "Pionierhaus" bleiben und erst einige Zeit später in das Eigentum der Berliner Großloge rückübertragen.

Das Kriegerdenkmal als Siegestrophäe für den Deutsch-Französischen Krieg 1870-1871 wurde am 18. August 1878 eingeweiht.
Bereits im Jahre 1873 hat der Arnstädter Krieger- und Landwehrverein die Errichtung des Denkmals zur Erinnerung an die "glorreichen Jahre 1870/71" angeregt.
Das Denkmal wurde nach dem 2. Weltkrieg abgerissen - an dieser Stelle wurde in den 1970er Jahren eine Gedenkstele mit der Büste Ernst Thälmanns errichtet.