drehkopf.de

Der Gast- und Brauhof "Zum Güldenen Greif".

Der Gast- und Brauhof &qout;Zum Güldenen Greif&qout;
Der Gast- und Brauhof "Zum Güldenen Greif"

Die Geschichte des Hauses reicht bis in die Zeit um 1470 zurück.

Seit dem Jahre 1551 ist der Name "Zum Güldenen Greif" für dieses Gebäude überliefert.

Der Gasthof beherbergte über viele Jahrhunderte hinweg Reisende auf Ihrem Weg durch Arnstadt. Das Haus verfügte über eigenes Braurecht und gehöhrte somit zu den 126 Brauhöfen, die im Jahre 1650 in Arnstadt verzeichnet wurden.

In diesem Haus soll sich der Überlieferung nach, jenes Ereignis vollzogen haben, von dem die Arnstädter Schriftstellerin Marlitt in ihrem Roman "Das Geheimnis der alten Mamsell" erzählt.

Dieses traditionsreiche Haus führte leider lange Zeit ein trauriges Schattendasein am doch sonst mit sehr prächtigen Häusern umgebenen Marktplatz. Das überaus zierende Fachwerk und das schöne Schieferdach wurden 1971 abgetragen.

Pläne für einen Wiederaufbau und die Rekonstruktion des Hauses gab es in den letzten Jahren immer wieder, besonders in jüngster Zeit mehrten sich die Hoffnungen, daß sich das Haus wieder mit Leben füllt und einer entsprechenden Nutzung zugeführt wird.

Vor einigen Jahren gründete sich deshalb eine Interessenvereinigung zur Sicherung und der Rekonstruktion des Hauses.
Seit März 2007 bestand Baurecht. Die Bauarbeiten wurden 2008 an der Außenfassade fertiggestellt.
Die umfangreichen Bauarbeiten zur Wiederherstellung des Gebäudes sind seit 2009 abgeschlossen.